Kontextideen

Kontexte und Ideen

Hier stehen noch nicht ausgearbeitete Ideen für kontextorientierte Unterrichtseinheiten. Bei der Auswahl von Kontexten für konkrete Unterrichtsplanungen sind die Kriterien für die Auwahl von Kontexten und die Kriterien zur Gestaltung kontextorientierter Unterrichtsplanung zu beachten. Die folgende Liste teilt sich auf in Kontextideen mit ...

  1. Potenzial für Weiterentwicklung. Diese erscheinen geeignet als Themen für Seminar-, Studien-, Bachelorarbeiten, Lehrprüfungen oder kreativen Unterricht.
  2. Bedarf nach Konkretisierung. Insbesondere der informationstechnische Gehalt, der ja immer noch Kern des Informatikunterrichts ist, sollte stärker heraus gearbeitet werden.
  3. Gründen für Zurückstellung. Diese Themen erscheinen zunächst attraktiv, sind aber aus verschiedenen Gründen problematisch.

 

 1. Kontextideen, die geeignet erscheinen für eine Weiterentwicklung

Bildgebende Verfahren in der Medizin
Wie kommt das Bild zustande? Aufbereitung für Nichttechniker, Speicherung enormer Datenmengen

Malware (Spam, Viren, Würmer, Spyware Trojaner)
Zugriffsrechte, Passwortschutz, sicherheit bei Kommunikation, Authentifizierung, Zertifizierte Software, Vertrauen (technische und soziale Aspekte), Kriminalität versus Offenheit, Interessenlagen, softwareVerbreitungsmechanismen.

Web 2.0 Soziale Netzwerke
Client-Server-Prinzip, Komplexitätsüberlegungen, Datenschutz

Assistenten im Auto
Einparkhilfe, Spurassistent, ABS -> auch Verantwortung an Maschinen abgeben, Messen/Steuern/Regeln)

Bilder aus dem Internet aufs Poster
Phänomen: Internetbild erscheint auf Poster pixelig
Phänomen: Schrift auf JPEG ist unsauber
Vorgehen exemplarisch, nicht jpeg erklären, sondern nur bis Ebene "nachteile verlustbehafteter Kompression" , relative und absolute Auflösung, experimentell erfahrbar machen Auswirkungen dpi, Bildschirmdarstellung/Papierdarstellung bei unterschiedlicher Auflösung
rechtliche Situation Verwendung der Bilder (wo hängt das Poster usw.)
Dieses Thema ist auch für Sek I geeignet.

Physical Computing
Arduinos sind zu faszinierend als dass sie nicht im Informatik-Unterricht besprochen werden sollten. Allerdings fehlt noch ein geeigneter Kontext, in dem diese Systeme ihren Platz haben.

Mobiltelefon
Ein klar identifizierbarer Kontext, der noch auf Ausarbeitungen wartet.

 

 2. Kontextideen mit Bedarf an Präzisierung und Offenlegung der intendierten informationstechnischen Bezüge:

Robotik

Bio-Informatik (Genom-Analyse, Suchen …)

Krieg der Formate (Idee s. http://wiki.zum.de/Odt), zum Hintergrund s. z. B.
OpenDocument, OOXML

Mobile Computing

Cyber-Mobbing

E-Commerce: Amazon, E-Bay

Sprachübersetzer (Engl.-Dt.)

Suchmaschinen

Web 2.0: Flickr, YouTube

Musik, Kunst & Informatik

 

 3. Kontextideen, die aus verschiedenen Gründen nicht geeignet erscheinen

Zimmereinrichtung mit Vektorgrafik
Aufhänger und kein Kontext

E-Learning
informatischer Bezug unklar

GreenIT
alles und nichts, muss konkretisiert werden

Open Source, Open Culture
holt man Sch. nicht ab, sondern führt sie hin

Spiele (MMORPGs, eSport)
steckt viel drin, aber ...

Berufsbilder als Kontext
Zu unspezifisch